02/29/12

Die Triebwerksspezialisten

Wenn wir einen Eurofighter abheben sehen, denken wir meistens nicht an jene, die dies technisch möglich machen. Die beiden Oberfeldwebel Christof Fröhling und Patrick Ludwig sind im Systemzentrum Luftfahrzeugtechnik in München eingesetzt. Dort arbeiten sie gemeinsam mit zivilen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Triebwerkherstellers MTU zusammen. Sie sind beim Neubau und in der Instandsetzung von Modulen für den Eurofighter tätig. "Angefangen beim Hochdruckverdichter - den fertigen wir komplett - über die Rudertrommel bis zum Stator setzen wir alles zusammen und verbauen diese Teile dann auch im Triebwerk, bis es komplett fertig ist," erklärt Fröhling.

Nach seiner technischen Lehre suchte Oberfeldwebel Fröhling nach neuen beruflichen Herausforderungen und wurde auf die Bundeswehr aufmerksam. Luftfahrzeuge hatten ihn schon immer interessiert. Ähnlich wie Oberfeldwebel Ludwig, der nach der Realschule eine Ausbildung zum Metallbauer absolvierte und im Anschluss daran ebenfalls zur Bundeswehr wechselte. "Am Anfang der Bundeswehrzeit habe ich einige militärische Lehrgänge durchlaufen. Nach einer sprachlichen Weiterbildung in luftfahrzeugtechnischem Englisch konnte ich endlich an den Eurofighter-Lehrgängen in Kaufbeuren teilnehmen." Innerhalb von zwei Jahren lernten Fröhling und Ludwig den Eurofighter in- und auswendig kennen. "Man lernt die kompletten Systeme im Flugzeug kennen: Luft-, Kraftstoff- und Hydrauliksysteme, wie alles funktioniert, wie man alles aus- und einbaut. Wie man eine Fehleranalyse durchführt und Fehler behebt." 

Alle Arbeitsschritte werden elektronisch dokumentiert und im zweiten Schritt mit dem Computer überprüft. Dabei müssen die beiden "Mechaniker Luftfahrzeugtechnik" mit besonderer Sorgfalt vorgehen. In Kaufbeuren üben deshalb alle Auszubildenden an einem komplett aus Holz nachgebauten Eurofighter, der jedoch über funktionstüchtige Waffensysteme verfügt. "An dem lernt man beispielsweise, wie man Außentanks an- und abbaut, wie man das Kabinendach und das Triebwerk aus- und einbaut, wie man die Bordkanone belädt oder Lenkflugkörper an- und abbaut," so Fröhling. Die Auszubildenden lernen auf diese Weise sehr praxisnah, wie die einzelnen Bauteile sich schließlich zu einem Eurofighter zusammensetzen.

Die Triebwerksspezialisten
Die Triebwerksspezialisten
Die Triebwerksspezialisten
Die Triebwerksspezialisten

Eine Übersicht unserer Drehorte

Weitere Artikel

  • Geschützführer
    Geschützführer
    Obermaat Stefan Rittel ist Geschützführer auf der Fregatte "Bremen". Er ist für alle Waffen an Bord der Bremen zuständig und nimmt daneben weitere...
  • Verena Krause
    Verena Krause
    Obergefreiter Verena Krause hat die Seile an Deck fest im Griff. Sie ist eine von 200 Soldaten auf der „Niedersachen“ und absolviert für 11 Monate...
  • Zugtruppführer
    Zugtruppführer
    27 Jahre alt, Gebirgsjäger und für die ISAF zum zweiten Mal in Afghanistan im Einsatz: Oberfeldwebel Moritz H. In seinem Infanteriezug ist er so...
  • Für mehr Schutz und Sicherheit der Soldaten
    Für mehr Schutz und Sicherheit der Soldaten
    Die Wehrtechnische Dienststelle 52 beschäftigt sich vorrangig mit dem Thema „Schutz" - Schutz für Mensch und Material. Als einzige Dienststelle in...
  • Pünktlich und sicher durch Berlin
    Pünktlich und sicher durch Berlin
    Hauptfeldwebel Nadine Lässig ist Eskortenspitzenfahrerin bei den Feldjägern und in der Julius-Leber-Kaserne im Norden Berlins stationiert....
  • Ohne Zivile geht nichts
    Ohne Zivile geht nichts
    Meist stehen nicht die zivilen Angestellten und Beamten der Bundeswehr im Blickpunkt der Öffentlichkeit, sondern die Soldaten. Doch es sind gerade...
  • Das Ladungsteam
    Das Ladungsteam
    Hoch konzentriert steht Hauptgefreiter Philipp Cramer auf einer Palette im Hangar in Wunstorf bei Hannover. Auf den Zentimeter genau muss er seinen...
  • CIMIC
    CIMIC
    Mit der Teilnahme an der Übung „Joint Cooperation 13“ bereitet sich Oberleutnant zur See Hilko Geiken auf seinen anstehenden Auslandseinsatz für...
  • Audio Branding
    Audio Branding
    Im Jahr 2011 entsteht die Idee den Bekanntheitsgrad und vor allem den Wiedererkennungswert der Bundeswehr und ihres Claims „Wir. Dienen....
  • Objektmanagerin
    Objektmanagerin
    Konstanze Genseke ist Diplom - Verwaltungswirtin und seit vier Jahren Objektmanagerin des Truppenübungsplatzes Klietz.
  • Jugendoffizier
    Jugendoffizier
    Sie erläutert dem interessierten Bürger die Sicherheitspolitik der Bundesrepublik Deutschland. Dabei informiert sie in Seminaren, Vorträgen und...
  • Panzergrenadier
    Panzergrenadier
    Grenadiere sind Allrounder. Stabsgefreiter Sebastian Uehling liebt die Abwechslung als Grenadier. Auch seine berufliche Laufbahn war bisher sehr...
  • Tatort "Kunduz": Einsatz für Pressefeldwebel Gregor Weber
    Tatort "Kunduz": Einsatz für Pressefeldwebel Gregor Weber
    Einige Kameraden kennen ihn, jedoch nicht aus der Truppe, sondern als TV-Kommissar Deininger aus dem saarländischen „Tatort“. Jetzt ist Gregor Weber...
  • Luftlandebrigade31
    Luftlandebrigade31
    Die Brigade wurde am 26. März 1993 in Oldenburg aufgestellt. In ihr leisten derzeit mehr als 3.000 Soldatinnen und Soldaten ihren Dienst. Die...
  • Experte im Hochgebirge
    Experte im Hochgebirge
    Andreas Wiedenmann ist 32 Jahre alt und Hauptfeldwebel im Gebirgsjägerbataillon 231 in Bad Reichenhall. Als Zugführer des Hochgebirgszuges, dem...
  • Der Befehlshaber
    Der Befehlshaber
    Generalleutnant Markus Bentler leistet seit 40 Jahren seinen Dienst in der Bundeswehr. Im Rang eines Drei-Sterne-Generals ist er Befehlshaber des...
Strausberg
29.02.2012
RSS Icon
Slideshare Icon
zum Facebookauftritt der Bundeswehr
zum Youtube Kanal von Wir.Dienen.Deutschland
zu Flickr
Bundeswehr Icon