01/12/12

Vom Pazifisten zum Medientrainer bei der Bundeswehr

Wie werden Sie vom anerkannten Kriegsdienstverweigerer, vom staatlich geprüften Pazifisten und vom Herausgeber eines Buches über den Zivildienst zum Medientrainer bei der Bundeswehr, zum stellvertretenden Vorsitzenden des Freundeskreises der Fünften Kompanie des Wachbataillons beim Bundesministerium der Verteidigung und zum Ehrenfeldwebel dessen Dritter Kompanie? Das geht ganz einfach. Werden Sie erst mal Journalist. Machen Sie ein Volontariat nach ihrem Zivildienst, zum Beispiel bei der „Frankfurter Rundschau“. Da sind Sie noch anerkannter Kriegsdienstverweigerer. Werden Sie danach Redakteur beim „Spiegel“ und dann bei der „Zeit“ und arbeiten Sie dann für den Deutschlandfunk und den RIAS, bis die zum Deutschlandradio werden. Da sind Sie immer noch anerkannter Kriegsdienstverweigerer. Dann schickt Sie ein leitender Radio-Redakteur zur Bundeswehr und sagt: „Machen Sie mal was über die Bundeswehr in Berlin, die ist da ja ganz neu – und Sie haben sich ja schon mit der Bundeswehr beschäftigt.“ Also machen Sie Ihre Bundeswehr-Reportagen fürs Radio – und wenn dann ein Anruf kommt von der Akademie der Bundeswehr für Information und Kommunikation in Strausberg, ob Sie da nicht als Medientrainer wirken wollen in den Lehrgängen für das Fachpersonal für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Schlafen Sie erst mal eine Nacht drüber – und lassen sich dann auf das Experiment ein! Der Rest kommt von selbst…

Erleben Sie parallel dazu den Bosnienkrieg – wo dreieinhalb Jahre lang das zivilisierte Mitteleuropa jeden Abend vor dem Fernseher Platz nimmt und zusieht, wie Sarajevo zerschossen wird und Massenmord begangen wird – und Sie sich fragen, warum die Nato dem nicht endlich ein Ende macht. Lernen Sie danach die Bundeswehr auf dem Balkan kennen, wie die mit hilft, dass da Frieden möglich wird. Und lassen Sie sich als Medientrainer einfach auf die bunte Welt der Bundeswehr ein – und die Bundeswehr lässt sich auf Sie ein. Das kann ganz schnell gehen. Sie müssen nur tolerant und offen für das Andere und den oder die Andere(n) sein – die Bundeswehr ist es sowieso. Erleben Sie zum Beispiel, wie im Dezember 2000 ein Erlass des Generalinspekteurs jede Diskriminierung von Schwulen und Lesben nicht nur verbietet, sondern auch disziplinarisch verfolgen lässt. Empfinden Sie den 11. September 2001 als einen Angriff auf jedes freiheitlich-tolerante Leben, als mörderische  Absage an jeden Respekt gegenüber dem Anderen und der Andersartigen. Und sagen Sie sich dann ganz einfach: Wenn ich heute noch mal 18 wäre, würde ich nicht mehr verweigern, sondern zur Bundeswehr gehen. Dann müssen Sie nur noch Ihren alten (inzwischen: hinfälligen) Antrag auf Anerkennung als Kriegsdienstverweigerer förmlich zurückziehen; können so als Journalist auch noch als Teilnehmer der „31. Dienstlichen Veranstaltung zur Information (InfoDVag) für Medienvertreter und Medienvertreter/innen“ zwei Wochen lang als Oberleutnant der Reserve (vorläufig) der Luftwaffe Uniform tragen; dann vielleicht am Buch zum 50. Geburtstag des Wachbataillons beim Bundesministerium der Verteidigung mitarbeiten, die Festschrift der Fünften Kompanie des Wachbataillons zu ihrem 50. betreuen und dann die der Dritten Kompanie – und schon sind Sie vom anerkannten Kriegsdienstverweigerer, vom staatlich geprüften Pazifisten und vom Herausgeber eines Buches über den Zivildienst zum Medientrainer bei der Bundeswehr, zum stellvertretenden Vorsitzenden des Freundeskreises der Fünften Kompanie des Wachbataillons beim Bundesministerium der Verteidigung und zum Ehrenfeldwebel dessen Dritter Kompanie geworden. So einfach geht das. Klingt komisch – ist aber so. 

Klaus Pokatzky

Eine Übersicht unserer Drehorte

Weitere Artikel

  • Kampfschwimmer
    Kampfschwimmer
    Hauptbootsmann Thilo Middendorp ist Ausbilder und bereitet Kampfschwimmer gezielt auf mögliche Einsätze vor. Er formt aus vielen Individuen ein...
  • Fregatte Brandenburg
    Fregatte Brandenburg
    Die Fregatte Brandenburg nahm 2014 an der maritimen EU-Mission Atalanta teil und war vier Monate lang das Flaggschiff des multinationales...
  • Künstler in Uniform
    Künstler in Uniform
    Peter Bellmann ist Diplom-Orchestermusiker und Hauptfeldwebel beim Stabsmusikkorps der Bundeswehr. Er gibt Einblick in seinen kreativen Beruf und...
  • Der Triathlet
    Der Triathlet
    Maik Petzold ist Mitglied der Sportfördergruppe der Bundewehr und im Dienstgrad eines Hauptfeldwebels. Triathlon ist für ihn kein Beruf, sondern eher...
  • Die Stimme im Radio
    Die Stimme im Radio
    Oberfeldwebel Stefanie Pietsch ist Redakteurin beim Truppenbetreuungssender Radio Andernach. In der Früh- und Regionalsendung „Guten Morgen...
  • Geschützführer
    Geschützführer
    Obermaat Stefan Rittel ist Geschützführer auf der Fregatte "Bremen". Er ist für alle Waffen an Bord der Bremen zuständig und nimmt daneben weitere...
  • Verena Krause
    Verena Krause
    Obergefreiter Verena Krause hat die Seile an Deck fest im Griff. Sie ist eine von 200 Soldaten auf der „Niedersachen“ und absolviert für 11 Monate...
  • Zugtruppführer
    Zugtruppführer
    27 Jahre alt, Gebirgsjäger und für die ISAF zum zweiten Mal in Afghanistan im Einsatz: Oberfeldwebel Moritz H. In seinem Infanteriezug ist er so...
  • Für mehr Schutz und Sicherheit der Soldaten
    Für mehr Schutz und Sicherheit der Soldaten
    Die Wehrtechnische Dienststelle 52 beschäftigt sich vorrangig mit dem Thema „Schutz" - Schutz für Mensch und Material. Als einzige Dienststelle in...
  • Pünktlich und sicher durch Berlin
    Pünktlich und sicher durch Berlin
    Hauptfeldwebel Nadine Lässig ist Eskortenspitzenfahrerin bei den Feldjägern und in der Julius-Leber-Kaserne im Norden Berlins stationiert....
  • Ohne Zivile geht nichts
    Ohne Zivile geht nichts
    Meist stehen nicht die zivilen Angestellten und Beamten der Bundeswehr im Blickpunkt der Öffentlichkeit, sondern die Soldaten. Doch es sind gerade...
  • Das Ladungsteam
    Das Ladungsteam
    Hoch konzentriert steht Hauptgefreiter Philipp Cramer auf einer Palette im Hangar in Wunstorf bei Hannover. Auf den Zentimeter genau muss er seinen...
  • CIMIC
    CIMIC
    Mit der Teilnahme an der Übung „Joint Cooperation 13“ bereitet sich Oberleutnant zur See Hilko Geiken auf seinen anstehenden Auslandseinsatz für...
  • Audio Branding
    Audio Branding
    Im Jahr 2011 entsteht die Idee den Bekanntheitsgrad und vor allem den Wiedererkennungswert der Bundeswehr und ihres Claims „Wir. Dienen....
  • Objektmanagerin
    Objektmanagerin
    Konstanze Genseke ist Diplom - Verwaltungswirtin und seit vier Jahren Objektmanagerin des Truppenübungsplatzes Klietz.
  • Jugendoffizier
    Jugendoffizier
    Sie erläutert dem interessierten Bürger die Sicherheitspolitik der Bundesrepublik Deutschland. Dabei informiert sie in Seminaren, Vorträgen und...
Strausberg
12.01.2012
RSS Icon
Slideshare Icon
zum Facebookauftritt der Bundeswehr
zum Youtube Kanal von Wir.Dienen.Deutschland
zu Flickr
Bundeswehr Icon